Kinder

Von Müttern für Mütter gemacht - unsere weichen Babydecken und Schmusetiere sind das perfekte Geschenk, das etwas verändert.

Pelagonas Gründerin Liz traf die "Crochet Women of Bangalore" während ihrer Indienreise im Jahr 2019, als sie eine Schule eines gemeinnützigen Vereins in einem Slum von Bangalore besuchte. Chitra und Anitha, zwei engagierte Frauen mit Häkelexpertise, betreuen seit einiger Zeit eine Gruppe von Frauen, denen sie das Häkeln beibringen. Die Gruppe trifft sich drei Mal pro Woche, um an Häkelprodukten zu arbeiten. Dafür stellt der Verein die Räumlichkeiten zur Verfügung. Der Großteil der Frauen sind die Mütter der Kinder, die die Schule besuchen. Da viele von ihnen keine Arbeit haben, hängen die Familien für Essen und Bildung der Kinder stark von diesem Verein ab.

Als Liz die Schule besuchte, stieß sie zufällig auf die Gruppe, die gerade eine ihrer Treffen hatte. Chitra und Anitha bringen den Frauen vor Ort das Häkeln bei. Diese Treffen sind deshalb so wichtig, da die Frauen nicht lesen oder schreiben, manchmal nicht einmal zählen können. Daher erlernen sie nicht nur das Häkeln, sondern erhalten auch eine Basisausbildung, wenn Chitra und Anitha sie durch den Häkelprozess führen. Durch diese Treffen erwerben die Frauen somit nicht nur wichtiges Fachkönnen sondern erhalten somit auch ein zusätzliches Einkommen für sie und ihre Familien durch den Verkauf der Produkte. Außerdem erfüllen die Treffen eine wichtige soziale Funktion, da die Frauen in der Gruppe über ihre Probleme und Herausforderungen im Alltag sprechen können und sich gegenseitig unterstützen.

Es war mehr als nur Zufall, dass Liz zufällig auf die Gruppe stieß. Sofort sah sie eine perfekte Möglichkeit für eine Zusammenarbeit zwischen Pelagona und der Häkelgruppe. Pelagona begann mit die Partnerschaft mit den "Crochet Women of Bangalore" Anfang 2020, kurz vor dem Ausbruch der Pandemie. Da die Gruppenmitglieder Mütter sind, entschied sich Liz für Kinderprodukte und begann mehrere Produkte, Ideen und Designs zu testen und zu klären, ob sie durchführbar sind.

Crochet Women of Bangalore with Pelagona Founder LizLeider konnte niemand vorhersehen, was 2020 für uns geplant hatte. Das Häkelprojekt war stark von der Pandemie betroffen. Wie viele andere Länder, verhängte Indien im März 2020 einen Lockdown und die Gruppe konnte sich nicht mehr treffen. Viele Familien verloren von einem Tag auf den anderen die einzige Einnahmequelle, da Unternehmen im ganzen Land ArbeiterInnen und Angestellte kündigte. In einem Slum, wo Menschen auf engstem Raum leben, ist Social Distancing so gut wie unmöglich. Die Ärmsten treffen diese Maßnahmen am Härtesten, Hunger ist eine Realität.

Liz war bewusst, dass in solch schwierigen Zeiten ein stetes Einkommen noch wichtiger ist und daher gaben sie und Chitra nicht auf und arbeiteten an einer Lösung. Die erste Herausforderung war die Beschaffung des Materials. In Indien waren die Garnmärkte aufgrund von Covid-19 geschlossen und das Onlineangebot war nicht nur sehr gering sondern auch teuer. Der Versand von Wolle von Europa nach Indien war nicht nur aus finanzieller perspektive eine HErausforderung sondern auch logistisch unmöglich: auf der ganzen Welt setzten Postanbieter internationale Services entweder komplett oder nur teilweise aus. Der Betrieb zwischen Indien und Österreich wurde ausgesettzt und erst nach einiger Zeit war es möglich mit privaten Anbietern wie DHL, Fedex oder UPS zu verschicken (die Preise dafür waren dementsprechend hoch). Daher mussten wir einen lokalen Anbieter finden und nach einiger Zeit und Screening fanden wir einen Garnanbieter, der unseren hohen Qualitätsstandards entsprach.

Da die Frauen sich nicht physisch treffen konnten, mussten wir auf Onlineunterricht ausweichen. Bei einer Tätigkeit wie Häkeln ist das an sich schon eine Herausforderung. Da aber die Frauen in einem Slum leben, standen wir vor dem Problem, dass eine gute Internetverbindung und Telefone für die Videotreffen sichergestellt werden musste. Chitra machte das Unmögliche möglich und schaffte es, diese erste Kollektion online zu unterrichten und herzustellen. Viel Zeit und Mühe flossen in diese Kollektion. Man muss sich das so vorstellen, dass man den Frauen nicht einfach eine Anleitung geben kann oder das Muster erklären kann. Da sie oft nicht einmal zählen können, brauchen sie die Hilfe der Ausbildnerinnen. Die letzte Herausforderung war der Versand der Produkte aus Indien, der ebenso schwierig war, wie der oben beschriebene Versand nach Indien. Aber trotz aller Hürden hatten wir es fast geschafft und freuen uns wirklich sehr, dass wir diese erste Kollektion von Baby- und Schmusedecken sowie Spielzeug auf unserer Plattform anbieten können.

Der Kauf dieser Produkte ist nicht nur eine liebe Geschenkidee - er steht für so viel mehr, vor allem in Zeiten wie diesen. Die Frauen hängen von zusätzlichen Einkommensmöglichkeiten ab, um ihre Familien zu ernähren. Was schon vor Covid-19 eine Herausforderung war, ist nun noch schlimmer. Dein Kauf trägt zu einem nachhaltigen Einkommen für die Frauen, ihre Familien und ihre Communities bei.

Pelagona wurde gegründet, weil Liz etwas verändern und die Perspektiven für KunsthandwerkerInnen auf der ganzen Welt verbessern möchte. Seit Ausbruch der Pandemie wurde die Notwendigkeit dieser Projekte nochmals bestätigt und wir danken die für deine Unterstützung des Projektes in Bangalore.

Von Müttern für Mütter

Dein Einkauf trägt zum Empowerment von Frauen und einen nachhaltigen Einkommen für sie, ihre Familien und Communities bei. Die Mitglieder der "Crochet Women of Bangalore" sind Mütter - von Müttern für Mütter gemacht.

Ethisch & nachhaltig

Pelagona arbeitet mit Familienbetrieben und Kunsthandwerksorganisationen zusammen, die Frauen priorisieren. Unsere Mission ist ein sicheres Arbeitsumfeld, in dem ihr Wissen und ihre Fähgkeiten nicht nur erhalten sondern gefördert und erweitert werden.

Handgemacht in kleinen Mengen

Statt Massenprodukte konzentriert sich Pelagona auf ausgewählte, handverlesene Stücke. Wir bestellen in kleinen Stückzahlen, um die Qualität und die Nachverfolgung des Materials unserer handgefertigten Produkte garantieren zu können und ihre Einzigartigkeit und die Tradition, die sie inspiriert hat, ins Rampenlicht zu stellen.

Materialien

Wir verwenden nur Materialien höchster Qualität für diese süßen Kinderprodukte - 100% Merinowolle, 100% Biobaumwolle und 100% Babybaumwolle für die Außenteile und 100% Biobaumwolle zum Befüllen.

Jedes Stück ist handgemacht.

100%
finest quality
100%
handmade
100%
Empowerment von Frauen
Immer noch in Shopping-Laune? Es gibt noch viel mehr zu entdecken!